Gratis Versand ab CHF 70


FAQs

Kann man Lebensmittel auch noch nach Ablauf des MHD verzehren?

Das Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) gibt an, bis zu welchem Termin ein Lebensmittel bei sachgerechter Aufbewahrung auf jeden Fall ohne wesentliche Geschmacks- und Qualitätseinbussen, sowie gesundheitliches Risiko zu konsumieren ist.
Da es sich um ein Mindesthaltbarkeits- und nicht um ein Verfallsdatum handelt, ist das Lebensmittel in der Regel auch nach dem angegebenen Datum noch verzehrbar. Wir führen regelmässige sensorische Prüfungen durch und wiederholen diese ständig.

Mindesthaltbarkeitsdatum vs. Verbrauchsdatum

Mindesthaltbarkeitsdatum

Diese Angabe ist eine Empfehlung des Herstellers. Der Hersteller garantiert mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum, dass das Lebensmittel bis zu diesem Zeitpunkt den exakt gleichen Geschmack, die gleiche Knusprigkeit, Farbe und Konsistenz wie direkt nach der Produktion behält. In den allermeisten Fällen bleibt diese Qualität auch noch Monate bis Jahre nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum unverändert. Diese Produkte wegzuwerfen ist also Verschwendung!
Darüber hinaus stellt der Lebensmittelhandel je nach Produkttyp unterschiedlich strenge Anforderungen, wann der Regalinhalt ausgetauscht werden soll. Bei vielen Produkten, die im Laden durch neuere ersetzt werden, ist das Mindesthaltbarkeitsdatum noch Monate oder sogar über ein Jahr entfernt. Bei SECEND kannst du genau diese Produkte kaufen - die gewöhnlichen Lebensmittelgeschäfte definieren sie als "zu kurz" vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum und vertreiben sie daher nicht mehr. Allerdings ist die Ware noch eine ganze Weile haltbar und natürlich 100% essbar und lecker!
Solange Lebensmittel korrekt und gut verschlossen aufbewahrt werden, sind diese selbst bei überschrittenem Mindesthaltbarkeitsdatum geniessbar. Auf jeder unserer Produktseiten kannst du das jeweilige Mindesthaltbarkeitsdatum sehen, bevor du das Produkt deinem Warenkorb hinzufügst.

Verbrauchsdatum

Dieses Datum weist auf den Tag hin, nach dem das Produkt für den Verzehr ungeeignet sein kann. Diese Kennzeichnung wird für gewöhnlich bei leicht verderblichen Produkten, wie z.B. Hackfleisch, rohem Hühnchen oder Fisch, angewendet. SECEND verkauft keine Lebensmittel, die ein spezifisches Verbrauchsdatum besitzen.

 

Darf man abgelaufene Lebensmittel überhaupt verkaufen?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Verbrauchsdatum. Es ist legal, Lebensmittel, die das Mindesthaltbarkeitsdatum bereits überschritten haben, nach Überprüfung der Geniessbarkeit und dem Hinweis darauf, dass sie bereits abgelaufen sind, zu verkaufen. Nach Ablauf des MHDs haftet nicht mehr allein der Hersteller der Lebensmittel für die Geniessbarkeit der Produkte, sondern der Inverkehrbringer muss einen großen Teil der Haftung übernehmen. Da SECEND der Inverkehrbringer abgelaufener Lebensmittel ist, übernehmen wir also einen grossen Teil der Haftung. Deshalb stellen wir 100% sicher, dass all unsere Lebensmittel noch geniessbar sind.

Unser Anliegen ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass eine grosse Menge noch geniessbarer Lebensmittel schlicht „verschwendet“ werden, wenn man sich strikt an die von den Herstellern pauschal berechneten Mindesthaltbarkeitsdaten hält. 

 

Was macht SECEND?

SECEND ist ein Start Up welches sich gegen Lebensmittelverschwendung einsetzt. Wir bringen überschüssige Lebensmittel wieder zurück in den Kreislauf, indem wir diese in unserem Onlineshop zum Verkauf anbieten. Durch die direkte Zusammenarbeit mit Produzenten und Grosshändlern gelingt es uns, eine grosse Menge an Lebensmitteln zu retten und den Endkonsumenten anzubieten. So wollen wir auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen und Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zum Umdenken anregen. Damit wird nicht nur die Wertschätzung von Lebensmitteln gesteigert, sondern auch ein wichtiger Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz geleistet. Wir schaffen eine Win-Win-Win Situation bei der Umwelt, Kund:innen und unsere Partner gewinnen. 
 

Konkurriert SECEND mit gemeinnützigen Organisationen?

Wir würden niemals einer grossen gemeinnützigen Initiative im Wege stehen, die sich an sozial bedürftige Menschen wendet. Im Gegenteil, sie haben unsere volle Unterstützung.

Es gibt genug Lebensmittel, die in Gefahr sind, verschwendet zu werden. Ein Drittel aller produzierten Lebensmittel wird nie gegessen! Es gibt genug Lebensmittelabfälle, um die hungernde Weltbevölkerung viermal zu ernähren. Daher sind alle Initiativen, gemeinnützigen Organisationen und auch Unternehmen wie unsere erforderlich, die Lebensmittel auf den Markt bringen oder an Menschen in Not bringen.
 

Was ist der Unterschied zwischen SECEND und gemeinnützigen Organisationen?

In gewisser Weise sprechen wir das gleiche Problem an wie diese Organisationen, da beide gegen die Lebensmittelverschwendung kämpfen. Aber gemeinnützige Organisationen helfen sozial schwachen Menschen, und wir sind ein Online Shop, der überschüssige Lebensmittel zu guten Preisen verkauft.

Die Lösung des Problems liegt in der ganzheitlichen Zusammenarbeit mit den Organisationen und Unternehmen der Lebensmittelindustrie sowie mit den gemeinnützigen Organisationen. Wenn Millionen von Menschen gerettete Lebensmittel konsumieren können, ist es möglich, Lebensmittelverschwendung nachhaltig zu reduzieren!

Woher bezieht ihr eure Lebensmittel?

Wir beziehen unsere Produkte zu einem fairen Preis von einer Vielzahl unterschiedlichster Lebensmittelhersteller, die diese eigentlich noch geniessbaren Produkte alternativ entsorgen mussten. Damit können wir nicht nur Lebensmittel retten, sondern gleichzeitig kleine und grosse Hersteller dabei unterstützen zumindest einen Teil der Kosten, die für die Herstellung der Lebensmittel bereits angefallen sind zu decken. 

Haben alle Produkte ihr Haltbarkeitsdatum schon überschritten?

Nein, wir verkaufen nicht nur Produkte mit überschrittener Haltbarkeit. Es gibt noch viele weitere Gründe, weshalb Produkte nicht mehr in gewöhnlichen Läden verkauft werden und so Gefahr laufen, unnötigerweise entsorgt zu werden. Dabei kann es sich um folgende Ursachen handeln:

- Änderung der Verpackung (z.B. das Einführen einer neuen Farbe)
- Saisonale Ware (z.B. Weihnachts- oder Ostersüssigkeiten)
- Druckfehler oder falsche Etikettierung (z.B. eine Gewürzpackung, die schwarzen Pfeffer enthält aber ein Etikett mit „Weisser Pfeffer” bekommen hat)
- Bald überschrittene Mindesthaltbarkeit (z.B. Nudeln, die man noch viele Jahre bedenkenlos verzehren kann, die jedoch laut Verpackung in einigen Wochen ablaufen und daher nicht mehr in gewöhnlichen Supermärkten verkauft werden können)

Was passiert wenn ein Artikel, den ich bestellt habe, nicht mehr vorrätig ist?

Da wir immer nur eine gewisse Menge an Lebensmitteln retten "können" sind einige Produkte schon nach kurzer Zeit vollständig gerettet und waren dadurch nur kurzfristig auf Lager. Vereinzelt kann es dadurch vorkommen, dass sich in einer Bestellungen Produkte befinden die nicht mehr vorrätig sind. Natürlich sollte dies im Normalfall nicht passieren dürfen! Sollte dennoch auch Deine Bestellungen Produkte enthalten, die nicht mehr zur Verfügung stehen, werden wir diese aus Deiner Bestellungen stornieren und Dir den jeweiligen Betrag zurückerstatten.

Einige meiner Produkte schmecken nicht mehr gut.

Um unseren Kund:innen wirklich nur zum Verzehr geeignete Lebensmittel anzubieten treffen wir eine Reihe von Vorsorgemassnahmen. Dazu gehört insbesondere, dass wir jede Charge von uns angebotener Lebensmittel, abhängig von den Inhaltsstoffen, stichprobenartig kontrollieren und nur solche Chargen in unserem Online Shop anbieten, die verkehrstauglich sind. Leider ist es uns nicht möglich jedes einzelne Produkt zu testen, sondern wie geschrieben die Prüfung nur stichprobenartig erfolgt. Sollte es einmal vorkommen, dass ein Produkt nicht in einwandfreiem Zustand ist dann melde Dich bitte bei uns unter support@secend.ch
 

Meine Bestellung ist beschädigt.

Falls deine Bestellung während des Transports beschädigt wurde, bitten wir dich den Schaden zu dokumentieren und dich per E-Mail bei uns zu melden support@secend.ch 

Dafür wird Folgendes benötigt:

- Foto vom beschädigten Paket und/oder der beschädigten Verpackung
- Foto von den beschädigten Produkten
- Foto von oben, auf dem man sieht, wie der Inhalt im Paket lag

Ich habe ein falsches Produkt erhalten rsp. ein Produkt meiner Bestellung fehlt.

Wenn dein Paket einen falschen oder nicht bestellten Artikel enthält oder einer deiner bestellten Artikel fehlt, wende dich bitte an unseren Kundenservice support@secend.ch um eine Reklamation aufzugeben. Hierzu benötigen wir folgende Infos:

- Deine Bestellnummer
- Welche(s) Produkt(e) fehlt bzw. fehlen Welche(s) Produkt(e) du stattdessen erhalten hast
- Fotos von der Vorder- und Rückseite des Produkts, das du fälschlicherweise erhalten hast

Wie funktioniert eine Rückerstattung?

Deine Rücksendung wird immer entsprechend der Zahlungsart gutgeschrieben, die du bei der Bestellung gewählt hast.

Wie lange dauert der Versand? Wann erfolgt die Zustellung meiner Bestellung?

Der Versand erfolgt bei uns durch DPD oder DHL. In der Regel dauert die Zustellung 1-3 Werktage.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Du hast bei uns die Möglichkeit mit Twint, Paypal oder mit Kreditkarte zu bezahlen. Deine Zahlungsmöglichkeiten kannst du in deinem Log-In Bereich ganz einfach selbst verwalten und ändern. Logge dich dazu einfach mit deiner E-Mail Adresse und deinem Passwort ein.

Umgang mit abgelaufenen Lebensmitteln

Es ist wichtig, dass unsere Kund:innen die von uns erworbenen Lebensmittel richtig behandeln (z.B., soweit erforderlich, kühl lagern), wie dies auch für jedes andere Lebensmittel, das irgendwo gekauft wird, gilt. Denn für den Verderb von Lebensmitteln, der nicht auf unser Verhalten, sondern dass unserer Kund:innen zurückzuführen ist, können wir natürlich keine Haftung übernehmen. Generell bitten wir unsere Kund:innen, die Lebensmittel aufgrund der besonderen Umstände des Kaufes bis zum Verzehr besonders sorgfältig zu lagern und sie alsbald nach dem Kauf zu verzehren.

Wie kann ich mit SECEND kooperieren?

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Konzept auf so viel Interesse stösst! Du kannst deine Anfrage an info@secend.ch schicken und wir kontaktieren dich, wenn eine Zusammenarbeit sinnvoll sein könnte.
Falls Du als potentieller Lieferant gemeinsam mit uns Produkte retten möchtest, schicke uns gern eine Mail an info@secend.ch

 

Wie setzen sich SECEND Preise zusammen?

Da wir Ware beziehen, die optische Mängel aufweist oder eine verkürzte Haltbarkeit hat, bieten uns die Hersteller im Vergleich zum Lebensmitteleinzelhandel günstigere Einkaufspreise. Je nachdem wie gross die Mängel sind oder wie kurz vor Verfallsdatum die Lebensmittel stehen, schwanken die Preise zu denen wir die Produkte einkaufen.

Diese Vergünstigungen möchten wir auch ganz transparent an unsere Kunden, die uns beim Retten der Lebensmittel unterstützen, weitergeben. Daher schwanken die rabattierten Preise in unserem Shop auch je nachdem wie nah wir uns am Mindesthaltbarkeitsdatum des jeweiligen Produkts befinden zwischen 20-80 %.
 

Warum verkauft SECEND auch Produkte, die nicht nachhaltig sind?

Wir wollen die grossen Mengen an Lebensmittelabfällen angehen und arbeiten mit allen Arten von Lebensmittellieferanten zusammen, von kleineren Bio-Marken bis zu grossen multinationalen Unternehmen.

Um Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen, ist es eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst, wenn du nachhaltig sein möchtest, nicht das zu verschwenden, was bereits produziert wurde. Die Treibhausgasemissionen müssen gesenkt werden. Und die schlimmsten Emissionen sind diejenigen, die vergebens auftreten. Lebensmittelabfälle allein sind für fast 10% der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich. Wenn wir diese Zahl senken können, wird dies für unseren Planeten eine grosse Hilfe sein - auch wenn das Produkt selbst nicht die nachhaltigste Option ist.  

 

 

nach oben